Bis auf Weiteres bleibt das Clubheim geschlossen
 

Angefangen hat alles im Jahre 1982 . . . .   

Eigentlich schon früher. Wir kannten uns bereits aus der Zeit, wo wir noch mit den Mofas unterwegs waren. Aus dieser Mofazeit blieben dann ca. 10 Leute zusammen die   

sich ein Motorrad anschafften und von da ab gemeinsame Ausfahrten unternahmen. Aus diesen Ausfahrten und auch den daraus einhergehenden sonstigen Treffen   

resultierte im Jahre 1982 die Idee einen Motorradclub zu gründen.   

Ein Jahr später, 1983, wurde ein gemeinsames Abzeichen entworfen, welches die Zusammengehörigkeit von uns symbolisieren sollte.   

Mittlerweile war unsere Mitgliederzahl auf 15 Personen angewachsen. Da die Mehrzahl dieser Leute aus Hauingen stammte, nannten wir uns                                                Motorradclub Hauingen  

Unser Treffpunkt zum damaligen Zeitpunkt war zuerst das Schützenhaus in Hauingen und danach der Rechberger Hof.   

Im Jahre 1988 wurde aus unserem Club ein e.V. Wir hofften als eingetragener Verein eine bessere Chance zu bekommen für unseren gemeinsamen Traum:   

ein eigenes Clubheim. Fünf Jahre später war es dann soweit. Über eigene Initiativen bekamen wir die Möglichkeit ein heruntergekommenes Gelände mit   

einer Hütte in Brombach zu unserem Clubheim umzubauen. Es entstand unser "Clubgländ".   

Dort hatten wir die Gelegenheit uns zu treffen und auch andere Motorradclub`s einzuladen. Größere Motorradtreffen, welche am Anfang noch auf der Kreuzeiche   

in Brombach stattfanden, haben wir wegen auftretender Platzprobleme in den alten Steinbruch nach Lütschenbach verlegt.   

Sechs schöne Jahre auf unserem alten "Clubgländ" gingen dann 1999 zu Ende. Die auftretenden Probleme mit den umliegenden Kleingartenbesitzer in Brombach   

aber auch mit der Stadt Lörrach führten dazu das wir in Lörrach, Wiesentalstraße 75 (alte Milchzentrale) ein neues Clubheim aufmachten.   

Mit großen Arbeitsaufwand richteten wir uns dort ein, und haben dort bis zum heutigen Tag unseren Standort